goEast Kasachstan

Kasachstan und Russland Altai

Unterwegs zur russischen Grenze treffe ich nach 4 Wochen zufällig Renaud aus Neuchâtel wieder. Wir hatten uns zuletzt in Ulan Bator getroffen. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg zur Grenze. Der Grenzübergang Mongolei-Russland ist eine zeitraubende Angelegenheit, zumindest auf derIMG 8442 russischen Seite. Es dauert geschlagene 4 Stunden bis alle Papiere für das Auto fertig sind, und das nur, weil ein junger englisch sprechender Zöllner uns beim ausfüllen der Formulare hilft. Da ich ein Geschäftsvisum habe werde ich prompt gefragt wo ich den hin will in Russland. Die Dame hatte aber schon meine Route am Fenster gesehen, so konnte ich schlecht Moskau sagen. Mit einem Schmunzeln bekam ich dann doch den ersehnten Stempel in den Pass. Es ist keine Schikane, sondern reine ineffiziente Bürokratie. Bang der Velofahrer aus Südkorea, den wir an der Grenze treffen hat es da viel einfacher. Kaum über die Grenze kommt dann die Überraschung, eine tolle Strasse entlang dem Altaigebirge, und alles schön grün bewachsen. Eine optische Wohltat nach der kargen IMG 8452Mongolei. Wir fühlen uns wie im Wallis, schöne Kurven, schneebedeckte Gipfel, viele Gletscher, bergauf und bergab in einer wunderschönen Landschaft direkt am Fluss entlang. Renaud und ich fahren bis Barnaul zusammen, da er dann nach Novosibirsk will und ich gen Süden nach Kasachstan. Kurz vor Barnaul leuchtet dann die Bremskontrolllampe im Cockpit auf. Abends beim übernachten auf einem LKW Rastplatz sehe ich, dass der Bremsflüssigkeitsbehälter leer ist. Also auffüllen und gut einschlafen. Das sollte sich als grosser Fehler heraus stellen. 

Der Abstecher nach Russland dauert nur 2 Tage und ich bin an der Grenze zu Kasachstan. Der Grenzübergang geht  beiderseits problemlos, nur vergesse ich eine Autoversicherung abzuschliessen. Prompt werde ich von der Polizei kontrolliert und zu 20Euro Busse verdonnert. Mit 15Euro geben sie sich aber zufrieden, sind aber so freundlich und fahren mich zu einem Laden wo ich für 2 Wochen eine Versicherung abschliesse. Die Polizeikontrollen mehren sich und werden wirklich lästig. Immer wieder halten sie mir das Lasermessgerät vor Augen und behaupten ich wäre zu schnell gefahren. Ich bin sicher die haben das Foto in dem Gerät manipuliert. Tatsache ist, sie wollen immer Geld „Strafe“ heisst das auf russisch, wie bei uns. Das Topangebot lag bei 500Euro für 12km/h zu schnell. Erst versuche ich zu verhandeln, bis ich dann zum Handy greife und ein Foto von ihnen machen will, plus in Astana (Hauptstadt) einen Kollegen anrufen will. Das hilft zu 95%. Sie richten unverrichteter Dinge meistens ab. Aber es kostet immer wieder Energie und Zeit.

Die Strasse nach Almaty ist eigentlich keine Strasse, sie ist eine Schlaglochpiste mit ein paar Teerverzierungen drumherum. Es macht echt keinen Spass so zu fahren, auch ist die Landschaft langweilig, reine Steppe, braun verbrannt, immer geradeaus. Aber da ist ja noch das Problem mit der IMG 8463Bremsflüssigkeit. Beim verlassen der Tankstelle habe ich keine Kupplung mehr. Kein schalten mehr möglich. Nachfüllen hilft auch nicht. Ein paar Minuten später hält ein Kasache neben mir und versucht zu helfen. Er ist Automechaniker und hat eine Werkstatt mit Hebebühne in der Nähe. Irgendwie schaffen wir es das Auto dort hin zu bringen und sehen auch wo das Problem ist. Die Leitung mit der Flüssigkeit ist gerissen. Er repariert das in 20 Minuten und weiter geht`s. Super. Nach 30km kann ich wieder nicht schalten!!! Der gute Mensch hat die Leitung nicht entlüftet und so kann ich nur zwischen dem 4. und 5. Gang schalten, resp. wenn der Motor aus ist. Die nächsten 400km werden zum Alptraum. Gut das in Almaty Talgot auf mich wartet. Er ist ein Freund von einem Freund von mir und wusste das ich komme. Ich bitte ihn die VW Werkstatt zu kontaktieren um die Kupplung zu entlüften. Als wir uns am nächsten Tag treffen, meinte er, VW Almaty kann den VW nicht reparieren, zu alt. Talgat hatte aber schon eine freie Werkstatt ausfindig gemacht und dort wird mir professionell geholfen. Sie entlüften die Kupplung, tauschen die Stossdämpfer, die IMG 8467Lenkungslager vorne, waschen Bulli, checken alles durch und nach einem Tag ist alles erledigt. Jetzt bin ich optimistisch, dass es ohne Panne weiter geht. Aber Bulli und ich brauchen nach all den Pannen in den letzten 4 Wochen ein wenig Zeit um wieder Vertrauen aufzubauen. 

Danach geniesse ich 2 Tage das sehr westliche Almaty. Almaty ist eine Stadt wie man sie in den ehemaligen GUS Staaten immer wieder sieht. Die Strassenzüge der Innenstadt sind durch die sozialistische und stalinistische Architektur geprägt. Alte und neue Plattenbauten und Hochhäuser prägen das Stadtbild. Einzigartig und unmittelbar vor der Haustür sind die mächtigen schneebedeckten Gipfel des Tien Shan Gebirge. 

Jetzt geht es nach Kirgistan. Nach Bishkek sind es nur angenehme 250km auf relativ gepflegter Strasse. Der Grenzübergang ist bis dato der problemloseste. Keine Formulare, 2 Stempel und in Kirgistan bin ich. Am längsten dauert das durchsuchen des Autos. Der kirgisische Zöllner entdeckt eine IMG 8495Dose mit warmen Bier. (der Kühlschrank funktioniert bei gut 40Grad Innentemperatur nicht mehr). Er druckst so um die Dose rum, bis ich diese neben ihn stelle. Ein Handzeichen genügt und der Oberzöllner kommt, schaut sich wortlos die Dose an, steckt sie in die Hosentasche und verschwindet. Sofort kann ich weiter fahren. Welcome Kirgistan, es sollte so weiter gehen wurde mir gesagt. 

Das neuntgrösste Land habe ich nur gut eine Woche kennen gelernt. Die Bevölkerung macht aber einen sehr sympathischen Eindruck, leider haben mich die Pannen und die Polizei ein wenig Nerven gekostet.

Jetzt kommt das bergige Kirgistan mit seinem herrlichen Bergsee Issyk Kul im Norden und seinen unzähligen Pässen bis auf knapp 4000m. Lassen wir uns überraschen.

Bishkek, 14. Juli 2018 

gefahrene Route:

kazakhstan pol01

 

  • IMG_8436
  • IMG_8439
  • IMG_8440
  • IMG_8441
  • IMG_8442
  • IMG_8448
  • IMG_8449
  • IMG_8450
  • IMG_8451
  • IMG_8452
  • IMG_8453
  • IMG_8455
  • IMG_8457
  • IMG_8458
  • IMG_8463
  • IMG_8465
  • IMG_8467
  • IMG_8469
  • IMG_8479
  • IMG_8480
  • IMG_8481
  • IMG_8482
  • IMG_8486
  • IMG_8488
  • IMG_8490
  • IMG_8492
  • IMG_8495
  • IMG_8502
  • IMG_8505
  • IMG_8510
  • IMG_8512
  • kazakhstan_pol01